Grüner Hot-Spot Schulhof Silbersteinschule Konferenz wachsende Freiräume

IGA bei uns!

Eine kleine aber sehr interessierte Gruppe von 9 Personen hat gestern den Schulhof in Neukölln besucht.

In entspannter Stimmung wurde eifrig nach Hintergründen und Details zu dem Schulhof gefragt.
Wir bedanken uns für die Begleitung durch den Bezirksstadtrat Herrn Rämer und sein engagiertes Plädoyer für den Schulhof.
Im Cafe im Körnerpark endete dann die Veranstaltung.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus-Peter Hackenberg

Europa-Woche und Europa-Fest am 5. Mai 2017

Berlin, 21.04.2017

An der Silberstein-Grundschule in Nord-Neukölln, die seit dem Schuljahr 2012/13 ein gebundenes Ganztagsprogramm führt, hat sich sowohl äußerlich als auch innen viel verändert. Mit Hilfe bezirklicher Unterstützung wurde in den letzten Jahren die Fassade restauriert und es entstanden ein Neubau für die Nachmittagsbetreuung, ein neuer Schulhof sowie die moderne Sporthalle, die für mehrere Schulen im Umfeld und dem Vereinssport zur Verfügung steht. Gemeinsam mit seinem Kollegium arbeitet Schulleiter Dr. Sergej Afonin, der seit einem Jahr im Amt ist, intensiv an der Schulentwicklung und dem künstlerisch-sprachlichen Profil. Dazu gehören freiwillige Kulturfächer, in denen die Schülerinnen und Schüler in der Sprache und Kultur ihrer Eltern unterrichtet werden, und eine Vielzahl verschiedener Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag.

Am 5. Mai 2017 von 10 bis 15:30 Uhr findet ein Europa-Fest der Schule statt. An dem Tag wird um 13.30 der Schulgarten, als letzter Teil der Bauarbeiten des Schulhofes, eröffnet. Feierlich werden gemeinsam von Kindern und Vertretern des Bezirks die Hochbeete bepflanzt und ein Kirschbäumchen eingepflanzt. Um 14 Uhr beginnt das Kulturprogramm in der neuen Drei-Felder-Turnhalle. Schülerinnen und Schüler der Schule bereiteten Ihre Beiträge für das Europa-Fest eine Jahr lang in zahlreichen Arbeitsgemeinschaften vor, um zu betonen, dass hier an der Schule ein friedliches und tolerantes Europa gelebt wird. Kinder werden die Tänze und Lieder aus ganz Europa präsentieren.

Als besondere Gäste sind folgenden Personen des öffentlichen Lebens eingeladen wurden: Frau Senatorin Dilek Kolat, Frau Bezirksbürgermeisterin Dr. Giffey, Frau Trageser als Projektleiterin des School-Turnaround-Projektes der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung und der Robert-Bosch-Stiftung.

Alle ehemaligen Absolventen und Kindertageseinrichtungen aus der Umgebung, sowie die zahlreichen Kooperationspartner und Presse sind herzlich willkommen!

Silberstein-Grundschule

Logo Minus 500

Die Silberstein-Grundschule ist eine Grundschule mit künstlerisch- sprachlichem Profil, welches sich im gesamten Schulleben, im Unterricht und insbesondere im Nachmittagsbereich widerspiegelt.     

An unserer Schule werden insgesamt 280 Schüler und Schülerinnen zum großen Teil mit nicht deutscher Herkunftssprache unterrichtet.

Strukturiert sind die 1. und 2. Klassen in jahrgangsübergreifende Lerngruppen (Schulanfangsphase). Ab der 3. Jahrgangsstufe werden die Kinder in jahrgangsgebundenen Klassen unterrichtet.

Zudem ist die Silberstein-Grundschule eine sich im Aufbau befindende Ganztagsschule. Der Ganztagsbetrieb umfasst zurzeit die 1. – 3. Klassenstufe.

Das Lehrerkollegium der Schule zählt 25 Lehrkräfte. Viele junge, engagierte Lehrer sowie einige erfahrene Pädagogen gestalten in Jahrgangsteams den Unterrichtstag.

Daneben gibt es eine Schulstation mit drei Sozialpädagogen und -pädagoginnen, welche unter anderem die Arbeit mit den Eltern und den Kindern unterstützen. Zum Beispiel veranstaltet die Schulstation jeden Freitag ein Elterncafé, welches von den Erziehungsberechtigten gut angenommen wird.

Um dem Anspruch eines Ganztagsbetriebs gerecht werden zu können, steht der Schule der Kooperationspartner „Kleiner Fratz“ zur Seite. Die Erzieher und Erzieherinnen begleiten einerseits den Unterricht im SAPH-Bereich, andererseits sind sie für den Freizeitbereich verantwortlich. Diese 18 Kollegen und Kolleginnen garantieren durch ihre Arbeit jedoch auch eine verlässliche Halbtagsbetreuung (VHG), die die Klassen der oberen Jahrgänge in Anspruch nehmen können.